UPDATE 31 
Blüten der Ökohysterie:
Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Hat es auch Methode, so ist es doch Wahnsinn.
==============================================================================

Die "Klimaschutz"-Antifa ist da! Mob gewinnt: "Aktivisten" verhindern wissenschaftlichen Kongress in München

Gretakalypse:

Extreme Schneefälle: Ein Toter in Frankreich - 200.000 Haushalte ohne Strom
+
Wintereinbruch in Österreich: Viel Neuschnee und Lawinengefahr
+
US-Wetterdienst warnt vor Rekordkälte

Hilfe naht: Die heilige Jungfrau eilt bereits über den Atlantik nach Europa!
Wer CO2 sieht, kann auch fast schon übers Wasser gehen. 

---------------------------------------------------------

Unsere tägliche Dosis Klimahysterie gib uns auch heute, Herr! Erhört, den linksgrünen "Leitmedien" - allen voran "Spiegel Online" und tagesschau.de - sei Dank:

Klimakrise in Australien: Schweigen im Angesicht des Feuers
Echte Leugner des Klimawandels sind jene, die - zumeist wider besseres Wissen - direkt oder indirekt behaupten, ohne CO2 würden die Temperaturen weder steigen noch sinken, was sie aber seit jeher abwechselnd tun. Rahmstorf weiß es. Siehe auch: Die Rahmstorf-Kausalität: Buschbrände in Australien, geistige Strohfeuer und Fake Hysterie beim Spiegel.
+
Australische Polizei schnappt Brandstifter - und findet weiteren Toten
Wie schon in Griechenland und anderswo: Nicht bloß der natürliche Klimawandel - den es schon immer gab und höchstwahrscheinlich weiter geben wird -, sondern auch und vor allem Straftäter zünden die Wälder an und verschlimmern die Feuer. Aber das wird natürlich nicht so intensiv berichtet wie das Horrormärchen von der "menschengemachten Erderhitzung". Und wenn die Brände nicht als "Beweis" greifen, nimmt man eben Stürme, Eisschmelze, heftige Regenfälle und/oder Überschwemmungen. Irgendwas passt scheinbar immer, erst recht bei Leuten, die sich nicht genau informieren. Und das sind leider die meisten: Wer hat schon das Interesse und vor allem die Zeit, sich in die teilweise schwierigen und vielschichtigen Themen zu vertiefen? "Normale" Menschen sind mit ihrem beruflichen und privaten Alltag ausgelastet. Zudem gibt es ja auch noch andere wichtige Probleme. 
+
Internationaler Bericht: Wie der Klimawandel krank macht
Gibt es noch etwas, woran der Klimawandel nicht schuld ist? Die ständig geforderte Dekarbonisierung gilt übrigens nicht für Kohle, die auch Geld genannt wird. “Klimaschutz” ist der neue Goldrausch, linksgrüne Politik - eine Mischung aus Heils- und Hiobsbotschaften - das Mittel. Die ökosozialistische Gehirnwäsche wirkt, frei nach Goebbels: Tausendmal wiederholte Parolen werden zu Wahrheiten. Also tut Buße! Der Weltuntergang naht! Die Priester der Apokalypse predigen das baldige Ende. Doch, Halleluja, sie werden euch retten. Dazu brauchen sie nur euren Glauben und euer Geld. Die Katastrophenindustrie ist der Ablasshandel des 21. Jahrhunderts.

------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Elektroautos versagen bei Kälte 
Bei Hitze übrigens auch, wenn man die Klima-Anlage einschaltet. Schon vor fünf Jahren traf ökosozialistische Ideologie die Wirklichkeit. Seitdem ist's nur graduell besser geworden. Aber was soll's: E-Autos sind bloß Zwischenstation auf dem Weg zu keinen Autos - außer für verdiente linksgrüne Genoss*Innen, versteht sich.
S. auch:
Tesla-Fabrik bei Berlin: Giga oder Gaga?
... Die Herstellung von Batteriezellen verschlingt große Mengen an Energie. Ob E-Autos wirklich klimafreundlicher sind als Benziner, entscheidet sich deshalb vor allem bei der Fertigung. Strom aus Kohlekraftwerken vermiesen da die Bilanz. Auf dem Dach seiner Montagefabrik im niederländischen Tilburg hat Tesla bereits Solarmodule auf einer Fläche von etwa drei Fußballfeldern installiert - mit einer Leistung von 3400 Kilowatt. Laut Teslas "Impact Report" vom April läuft außerdem die Installation von Solarmodulen auf dem Dach der Gigafactory 1 in Nevada. Natürlich deckt das den Strombedarf noch lange nicht, insgesamt gibt Tesla seine direkten CO2-Emissionen derzeit mit etwa 70.000 Tonnen jährlich an.
Langfristig haben sich die Kalifornier das Ziel gesetzt, ihren gesamten Energiebedarf aus erneuerbaren Quellen zu decken. Für die Fabrik in Grünheide gibt es deshalb bereits Spekulationen, ob Tesla mit Betreibern neuer Solar- oder Windparks Direktlieferverträge für Ökostrom abschließen könnte, sogenannte PPAs. In Brandenburg hat sich allerdings wie in vielen Teilen Deutschlands zuletzt die Debatte um die Akzeptanz von Windparks verschärft. (Und das Ganze wird noch schöner, so bald in Deutschland sämtliche grundlastfähigen Kraftwerke abgeschaltet sind!)

Das Grenzwert-Drama: 95 Gramm
Von 2020 an dürfen Neufahrzeuge in Europa im Schnitt nur noch vier Liter Benzin oder dreieinhalb Liter Diesel verbrauchen. Wie es zu einem Grenzwert kam, der die Grenzen der Physik sprengt. S. auch: So funktioniert der linksgrüne Kampf gegen das Auto

Italien führt das Schulfach "Klimawandel" ein
Früh und "nachhaltig" wird indoktriniert, was ein richtiger Gläubiger werden soll. Kinder und Jugendliche über den natürlichen Klimawandel zu informieren und sie auf möglichen Umgang mit den Schwankungen vorzubereiten, wäre grundsätzlich gut. Im vorliegenden Fall aber geht es mal wieder erkennbar nur um Vermittlung ökosozialistischer Ideologie, von der als Folge der ständigen linksgrünen Propaganda inzwischen die halbe Welt befallen ist. 

----------------------------------------------------------------------------------------------

Siehe auch:

UPDATE 30

„Klimaleugner“: Der billigste, übelste und durchsichtigste Trick der Zeugen Gretas

Zurück zur Übersicht

Apocalypse now! Hintergründe der Klimapanik