Apocalypse now!
Wie seriös und glaubwürdig ist die Klima-Panik? Manchmal helfen Rückblicke.

Noch 1974 wurde vor dem Gegenteil der angeblichen Erderhitzung gewarnt:

Katastrophe auf Raten
Kommt eine neue Eiszeit? Nicht gleich, aber der verregnete Sommer in Nordeuropa, so befürchten die Klimaforscher, war nur ein Teil eines weltweiten Wetterumschwungs - ein Vorgeschmack auf kühlere und nassere Zeiten.
https://www.spiegel.de/spiegel/print/d-41667249.html

VIDEO (ca. 8 Min.) | Fachleute, die nicht gehört werden: Die ausgegrenzten Klimaforscher
https://www.youtube.com/watch?v=00iXUkHUmbY
Aus dem Jahr 2007, als die "Leitmedien" noch nicht ganz vergrünt waren. 

VIDEO (60 Min.) | Die CO2-Lüge: So entstand die Klimahysterie und wurde immer größer
Channel 4 Doku aus dem Jahr 2007, unverändert brisant und aktuell. Vor allem wegen der vielen kritischen Stimmen von Fachleuten. Anschauen, nachdenken, urteilen. Heute würde sich wohl kaum noch ein Sender trauen, einen solchen Bericht auszustrahlen.
https://www.youtube.com/watch?v=SG3yT0Ol8ik&t=85s

Senja Post (2008): Klimakatastrophe oder Katastrophenklima? Die Berichterstattung über den Klimawandel aus Sicht der Klimaforscher
... Nach der Einschätzung des wissenschaftsinternen Wissensstandes fragte die Autorin, wie die Klimaforscher die einschlägige Medienberichterstattung beurteilen. Die Antwort: als überwiegend verzerrt. In den Medien würden beunruhigende Befunde überbetont, die Leistungsfähigkeit von Klima-Modellen überschätzt und Studien bevorzugt, die den Menschen als Urheber von Klimaveränderungen sehen. Insgesamt sehen die Forscher „die Klimaberichterstattung mit sehr kritischen Augen“, diese scheint ihnen „stark vereinfacht“ und „alarmistisch“ (S. 126). ...
---------------------------------------------------------------------------

S. auch:
Blüten der Ökohysterie:
Ist es auch Wahnsinn, so hat es doch Methode. Hat es auch Methode, so ist es doch Wahnsinn.