1. NACHRICHT AN GEZ

 

 

Hallo Herr ... Frau .... 

 

 

warum wird kein Name auf den Schreiben angegeben ?! Beschäftigen Sie keine Leute mit einer kaufmännischen Ausbildung ?

 

 

Es geht um Ihre Forderung vom 18. Juli. Zu der gibt es eine Menge zu klären:

 

 

 

1.) Sie fordern eine Gesamtsumme, schlüssel diese aber nicht auf. Bitte dies nachholen.

 

 

 

2.) Sie schreiben die Beträge waren bereits fällig, erwähnen aber keine Gesetze wonach ich verpflichtet bin es zu zahlen.

 

 

 

3.) Die GEZ ist weder eine Behörde noch ein Amt, auch beschäftigen Sie keine Beamten und haben somit keinerlei hoheitliche Rechte. Bereits eine Firma, Verein, Stiftung oder ähnliches hat lediglich die Freiheit ein Angebot zu unterbreiten, der Kunde kann dieses Angebot jedoch dankend ablehnen, wovon ich hiermit Gebrauch mache.

 

 

 

4.) Ich bin kein Kunde von Ihnen, habe nie einen Vertrag mit euch abgeschlossen und auch keinerlei Gegenleistung von euch bekommen. Eure stupide Behauptung man halte ein Rundfunkgerät muss erstmal durch euch bewiesen werden. Für das Funkgerät bezahle ich ohnehin bei der Firma oder Person, die mir das gegen Geld ausgibt. Den Strom, um es zu betreiben erhalte ich ebenfalls von der Stromfirma. Das Signal zum Radio oder TV und Internet Empfang erhalte ich ebenfalls von Firmen. Warum soll ich euch jeden Monat oder alle 3 Monate auch nur 1 Cent geben ?! Ich erhalte genau nichts von euch ! 

 

 

 

 

5.) Gemäß BGB § 126 wonach die Schriftform erforderlich ist, was in diesem Bescheid/Schreiben zutrifft, muss das ganze mit einer Unterschrift versehen sein, andernfalls ist es ungültig und nichtig, da die Form nicht gewahrt wurde. Holen Sie es somit ebenfalls nach. Siehe auch ein Bestätigungsschreiben vom deutschen Gericht

 

 

 
 

 

6.) Da Sie keine Behörde oder Amt sind und somit reine Privatpersonen sind, fällt auch die Amtshaftung weg. Für jeden Blödsinn, den Sie von sich geben sind Sie persönlich haftbar mit sämtlichen Privatbesitz ! Da interessiert es Ihren Vorgesetzten nicht, was mit Ihnen wird, wenn bei Ihnen persönlich im Briefkasten Strafanträge wegen diversen Verstößen gegen Gesetze reinflattern
 
 

 

Also, was ist jetzt zu tun ?

 

 

 

A - ab sofort kommunizieren Sie mit mir nur noch mit einem Ansprechpartner, Herr / Frau sowieso und nicht mehr anonym.

 

 

B - jedes Ihrer Schreiben muss gemäß der deutschen Bundesgesetze unterschrieben sein, da es sonst nichtig ist

 

 

C - Bei Ihren Forderungen beziehen Sie sich ausschließlich auf die Bundesgesetze, die für alle gelten und keine selbstaufgesetzten Aussagen, die lediglich mit einem § Zeichen markiert sind. Das grenzt ja schon an Täuschung im Rechtsverkehr und Urkundenfälschung ! Wenn Sie ein echtes Amt oder Behörde wären, dann noch Amtsanmaßung und Amtshaftung.

 

 

D - Da Sie kein Amt und keine Behörde sind, sondern eine zivile Körperschaft oder was auch immer, erlasse ich ein Kontaktverbot in jeglicher Form - email, Telefon, Handy, Fax, Brief oder die Zustellung der Post durch Dritte. 

 

 

E - Sollten Sie keine echten Gesetze nennen, außer den eigenen, gilt das Kontaktverbot ab sofort. Andernfalls ist es Ihnen erlaubt mich noch die 1-2 mal zu kontaktieren. Aber tut es nur, wenn ihr unwiderlegbar und unmissverständlich alle Gesetze benennen könnt, wonach ich verpflichtet bin an irgendeine anonyme Institution ohne Straßennamen Geld zu zahlen ohne eine Gegenleistung

 

 

 

ZWEITE NACHRICHT AN GEZ

 

 

 

Wie dumm und inkompetent seid ihr eigentlich ?! 

 

 

Schickt mir denselben Rotz erneut. Und wieder anonym ohne einen Ansprechpartner. 

 

 

Und immer noch keine Gesetze aufgezeigt, die mich dazu verpflichten den Scheiß zu zahlen. 

 

 

Euer Vertrag, den ihr selber aufgesetzt habt und den ich nie mit euch abgeschlossen habe, stellt KEINE Gesetze da, auch wenn ihr das gerne hättet. Da hilft euch auch nicht, dass ihr einen Paragraphenzeichen davor macht.

 

 

Wenn es doch alles eindeutig geklärt ist von der Rechtslage her, dass man dafür zahlen MUSS und dass ihr dazu berechtigt seid als Nicht-Amt, Nicht-Behörde und Nicht-Firma, dann zeigt doch einfach das auf, was ich euch gefragt habe, dann könnt ihr doch jeden Kunden Schach Matt setzen. 

 

 

Euer Schreiben ist übrigens wieder nicht unterschrieben, das heißt formal nichtig. Somit kann gar keine Frist beginnen.

 

 

Auch liegt eurerseits kein Nachweis, dass der Brief an mich zugestellt wurde, vielleicht habe ich das nur durch einen Anruf erfahren oder es ist nur eine Vermutung. Weist daher nach, dass alle eure Briefe an mich zugegangen sind. Einschreiben mit Rückschein ist nichtig, da es nicht den Inhalt beweist.

 

 

Und ey, ich sage ja nicht, dass ich nicht zahlen will, aber zum einen will ich von euch wie gesagt die unmissverständlichen gesetzlichen Beweise und Nachweise, dass ich es MUSS. 

 

 

Und ich will es auch mit dem EINZIG gesetzlichen Zahlungsmittel machen - nämlich Euro Bargeld ! 

 

 

Wenn ihr mir dieses gesetzliche Recht verweigert, macht ihr euch strafbar ! Und befindet euch dann ebenfalls in Annahmeverzug !

 

 

Und derjenige Mitarbeiter haftet dann mit seinem gesamten Privatvermögen ! Sehr gerne werde ich ihn oder sie durch die Staatsanwaltschaft strafrechtlich verfolgen lassen per Strafantrag.

 

 

 Worauf wartet ihr also ? Bewegt euren Arsch hierher und sammelt euch eure Monatsrate ab. Und zwar jeden Monat 8-)

 

 

凸(¬‿¬)凸